Chorizo - Asamodo

Chorizo

Die Chorizo findet man in Argentinien an jeder Ecke. Sie wird meist in Form eines Choripán serviert. Was Choripán ausmacht und warum die Chorizo so beliebt ist erfahrt ihr hier:

Was ist eine Chorizo?

Chorizo in Argentinien ist eine geräucherte, gewürzte, meist fein geschnittene Wurst, die hauptsächlich aus Schweinefleisch, aber auch aus Rindfleisch hergestellt wird. Sie ist eine der beliebtesten Wurstsorten in Argentinien und wird oft in Eintöpfen, Empanadas, als Beilage oder als Topping auf Pizza oder Sandwiches verwendet.

Woraus besteht eine Chorizo?

Chorizo in Argentinien besteht hauptsächlich aus Schweinefleisch, kann aber auch aus Rindfleisch gemacht werden. Hier gibt es regionale Unterschiede. Sie wird mit Gewürzen wie Paprika, Oregano, Knoblauch, Pfeffer und Zwiebeln gewürzt. 

Die Chorizo wird in einen Kollagen- oder einen natürlichen Tierdarm gefüllt und dann gegart.

In der Provinz Buenos Aires oder in der Stadt Buenos Aires ist die Chorizo in der Regel aus reinem Schweinefleisch hergestellt und hat eine hellere Farbe, das an weißes Fleisch erinnert.

Im Küstenland oder in Entre Ríos und Corrientes finden wir eine ganz andere, etwas dunklere Chorizo-Wurst. Diese enthält mehr Rindfleisch (70 % Rindfleisch, 30 % Schweinefleisch). Das bedeutet aber nicht, dass die Zusammensetzung oder die Qualität schlechter  ist. Es ist reine Geschmackssache.

 

Choripan Rezept:

Lust auf traditionelle argentinische Würste?  So einfach geht unser "Choripán mit Scamorza und Chimichurri":

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 4 Chorizo Bratwurst
  • 2 Brötchen / Baguettes
  • 2 EL Chimichurri

Zubehör:

Um die Chorizo bestmöglich anzubraten, eignet sich ein feiner Rost. Idealerweise sollte dieser höhenverstellbar sein, da die Brötchen beim anrösten deutlich weniger Hitze benötigen.

Zeitaufwand:

55 min, die sich aus 5 min Vorbereitungszeit und 25 min Zubereitungszeit zusammensetzen.

Zubereitung:

  1. Die Chorizo bei mittlerer Hitze 25 min pro Seite grillen.
  2. Die Brötchen ebenfalls halbieren und mit der Schnittfläche nach unten anrösten, sodass diese möglichst viele Röstaromen abbekommen.
  3. Sobald die Chorizo knackig braun ist, kann man sie vom Grill nehmen.
  4. Die Chorizo-Bratwurst der Länge nach aufschneiden, sodass man sie aufklappen kann, sie jedoch nicht auseinander fallen (Dieser Cut wird auch Mariposa, zu deutsch: Schmetterling, genannt).
  5. Wenn die Brötchen ebenfalls etwas geröstet sind, diese noch mit Chimichurri bestreichen und die Chorizo drauflegen.
  6. Reinbeißen und einfach genießen!

Diese Wurstbrötchen (Chorizo + Pan = Choripan) sind eine typisch argentinische Vorspeise, die beim klassischen Asado als Appetizer serviert werden. Es ist aber auch klassisches Streetfood, das man an jeder Ecke und vor allem an nahezu jedem Fußballstadion vorfindet. 

 Viel Spaß mit diesem Rezept und guten Appetit! 

Tillbaka till blogg

Das könnte dir auch gefallen