Rezept 7:Hähnchen a la Brasa

Rezept 7:Hähnchen a la Brasa

Die gesunde, süße Abwechslung: unser Hähnchen á la Brasa (heißt einfach: Hähnchen gegrillt) ist das perfekte Sommerrezept. Das Hähnchen wird hierbei mit erfrischendem Obst gefüllt und mit einer Zitronen-Granatapfel-Marinade bestrichen.

Zutaten:

1 Hähnchen (ich denke, wir nehmen eine Maispoularde)

Füllung:

  • 1 Pfirsich
  • 1 Apfel
  • 1 Zitrone/Limette
  • Minze

 Marinade:

  • Olivenöl
  • Zitrone
  • Granatapfelsirup
  • Gewürzmischung „GansNRoses“ von RockNRubs
  • Salz
  • Pfeffer

 Zubehör:

  • Nadel & Faden (oder Zahnstocher / Rouladenstäbe)
  • Metzgergarn
  • Schüssel für die Marinade

 Zubereitung:

  1. Äpfel und Pfirsich kleinschneiden und mit Zitrone und Minze in einer Schüssel mischen
  2. Hähnchen am Rumpf aufschneiden und befüllen
  3. Mit der Nadel und dem Faden (gegebenenfalls auch den Zahnstochern) den Rumpf wieder zunähen
  4. Marinade zusammenmischen
  5. Hähnchen mit der Marinade bestreichen
  6. Hähnchen mit dem Metzgergarn umwickeln und über den Grill hängen
  7. Dort dann 2 bis 2,5 bei beständiger, mittlerer Hitze hängen lassen, sodass es gut durchziehen kann

Zubereitungs-Tipp: eine Schale unter das Hähnchen legen, um das raustropfende Fett aufzufangen, sodass es nicht direkt auf die Glut fliegt. Um die Schale herum, dann die Glut verteilen, dies wird auch die Corona-Methode genannt.

  1. Nach 1h das Hähnchen drehen, sodass es von allen Seite Hitze abbekommt und immer wieder mit der Marinade bestreichen

Das Beach-Finish: Sodass das Hähnchen wirklich von allen Seiten durchzeihen kann, wird es dann nochmal auf den V-Rost gelegt und etwas angebraten. (Wie ein Hähnchen am Strand liegt es dann auf dem V-Rost über der Glut)

  1. Anschließend aufschneiden und genießen

Durch die lange Garzeit kann das Hähnchen gut durchziehen und wird von innen sehr weich und zart!

Zu diesem Rezept haben wir noch ein passendes Zubereitungsvideo mit Oliver Sievers gedreht, also schaut es euch an:

HÄHNCHEN A LA BRASA vom Asado Grill - YouTube

Zurück zum Blog