Rezept 4: Der Brasa-Burger

Rezept 4: Der Brasa-Burger

Hola Asadores!

Schon einmal einen "Brasa-Burger" probiert?  So einfach geht`s: 

Zutaten für die Brötchen (für 10 Portionen):

  • 50ml Milch

  • 175ml Wasser
  • 1 Päckchen Hefe, frisch
  • 25g Zucker
  • 2 Eier
  • 500g Mehl 
  • 1 EL Salz
  • 100g weiche Butter
  • Sesam schwarz

Zutaten für die Patties (für 10 Portionen):

2 kg Fleisch: 

  • 33% Tafelspitz/ Picanha (670g)
  • 33% Roastbeef (670g)
  • 33% Rinderbrust (670g)

Zutaten für den Belag (für 10 Portionen):

  • Salat
  • Gurke
  • Zwiebel
  • Tomate
  • Bergkäse
Zubehör:

Um die Bugerpatties anzubraten eignet sich ein Grill mit einem V-Rost, um den Patties das perfekte Grillmuster zu geben. Damit der Bergkäse dann noch ideal schmelzen kann, eignet sich ein Grilldeckel unter dem sich die Hitze gut sammeln kann.

Zeitaufwand:

ca. 2h 

Zubereitung der Brötchen:

  1. Hefe in warmer Milch auflösen & Zucker hinzugeben - anschließend 15 Minuten ruhen lassen

  2. Warmes Wasser, ein Ei, Mehl, Salz und Butter vermengen -10 Minuten kneten - 1 Stunde abgedeckt gehen lassen

  3. Brötchen formen und diese nochmal 30 Minuten gehen lassen

  4. Das zweite Ei mit 1 EL Wasser verrühren

  5. Die Brötchen mit der Masse bepinseln & nach mit Bedarf Sesam bestreuen

  6. 15-20 Minuten bei 180 Grad backen, bis die Brötchen goldbraun sind

Zubereitung der Patties:

  1. Fleisch in Würfel schneiden & mit der 5mm Scheibe wolfen
  2. Zu Patties je 200g formen
  3. Brasa gut vorheizen & die Patties von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf angrillen
  4. Unter dem Grilldeckel bei mittlerer Hitze ruhen lassen
  5. Brötchen aufschneiden und von beiden Seiten angrillen
  6. Bergkäse auf die Patties geben und unter dem Grilldeckel schmelzen lassen
  7. Burger nach Bedarf mit Saucen, Salat, Gurken und Zwiebeln und/ oder Bacon Jam verfeinern
  8. Genießen!

Für den typisch argentinischen Burger, kann man als Sauce die Chimichurri-Sauce verwenden und für den Schärfe-Kick noch Jalapeños hinzugeben.

Viel Spaß mit diesem Rezept und guten Appetit! 

Zurück zum Blog