Chinchulines - Asamodo

Chinchulines

Wenn etwas bei keinem argentinischen Asado fehlen darf, dann ist es das Chinchulin. Dieses Fleischstück ist der Dünndarm des Tieres. Seine Zubereitung ist anspruchsvoll: wie bekomme ich denn Darm Krokant hin, ohne dass das Fleisch zäh wird? Wir haben für euch ein leckeres Rezept kreiert, das von Vilmar Paiva inspiriert ist: 

 Woran erkennt man ein gutes Chinchulin?

Um sicherzustellen, dass Sie ein gutes Chinchulin haben, gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten. Zunächst einmal sollte das Fett an der Seite des Chinchulins sehr weiß sein. Wenn es gelblich oder grau aussieht, könnte dies darauf hinweisen, dass das Fleisch nicht frisch ist oder nicht korrekt gereinigt wurde.

Der Darm selber sollte eine rosa Farbe aufweisen. Wenn er dunkler oder rötlicher aussieht, könnte dies darauf hinweisen, dass er nicht richtig gereinigt oder vorbereitet wurde. Wenn man Zweifel hat, sollte man auch einen Geruchstest durchführen - das Chinchulin sollte frisch und angenehm riechen.

Wie grillt man die Chinchulines?

Wenn man das Chinchulin auf dem Grill zubereitet, ist es wichtig, es langsam und mit Geduld zu braten. Man legt es für etwa eine Stunde auf jede Seite über eine Glutkrone (fuego corona), damit es schön langsam garen kann, etwa 15-20 Zentimeter über der Glut des Grills. Ein Anfängerfehler besteht darin, zu denken, dass es schnell fertig ist. Es braucht Zeit und Geduld, um das perfekte Chinchulin zu braten.

Wenn man möchte, kann man auch das Fett an der Seite des Chinchulins entfernen, um es etwas leichter zu machen. Einige Leute bevorzugen auch geflochtene Chinchulines, da sie weniger Platz auf dem Grill benötigen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Variante möglicherweise mehr Fett verliert.

Insgesamt gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Chinchulines zuzubereiten und zu genießen. Mit ein wenig Übung und Aufmerksamkeit für Details können Sie sicherstellen, dass Sie immer ein köstliches und perfekt zubereitetes Chinchulin auf Ihrem Teller haben.

Rezept für die Chinchulines:

Zutaten:

  • 1 kg Chinchulines
  • 2 Zitronen
  • Salz und Pfeffer

Zur Marinade:

  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 Paprikaschoten, gewürfelt
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 1/2 Tasse Öl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Vor dem Grillen die Chinchulines mit Salz und reichlich Zitrone marinieren
  2. Dann 1h pro Seite bei mittlerer Hitze grillen (15- 20 cm von der Glut enfernt)
  3. Nach 2h sind diese dann fertig
  4. Nebenher kann man eine Zitrone grillen und diese dann anschließend über den Chinchulines ausdrücken

Beim Grillen der Chinchulines benötigt man Geduld, es bringt nichts diese in Eile zu grillen. Wenn man seine Chinchulines marinieren möchte, sollte man dies vor dem Grillen tun, damit diese noch etwas einziehen kann.

Tipps:

  • Den Rinderdarm, also die Chinchulines, sollten als erstes auf den Grill gelegt werden, da sie am meisten Zeit benötigen.
  • Es wird empfohlen, dass Sie die Chinchulines vor der Zubereitung einige Stunden im Kühlschrank liegen lassen, damit sie ihre Feuchtigkeit verlieren und knuspriger werden

 

 

Back to blog

Das könnte dir auch gefallen