Die Wahl des richtigen Holzes - Asamodo

Die Wahl des richtigen Holzes

Beim Asado kommt es nicht nur auf die richtige Wahl des Fleisches an, sondern auch auf die des Holzes. Welches Holz eignet sich zum Grillen am besten und wie viel und wann muss ich etwas nachlegen?

Wir haben hier für euch die wichtigsten Fakten zur Auswahl des richtigen Brennholzes für euch zusammengefasst:

Beim Asado: Für jedes Kilo Fleisch, ca 5 kg Holz

Beim Grillen: Für jedes Kilo Fleisch, ca. 3 kg Holz

Wie zündet man einen Grill richtig an?

1. Papier und kleine Holzstücke in die Mitte legen

2. Pyramide aus Pappe und den kleinen Holzstücken bauen (Man kann auch Baumrinde benutzen)

3. Dieses dann Anzünden und nun etwas größeres und festeres Brennholz hinzugeben.

4. Nach 30 min sollte man Holz nachlegen und das Feuer immer im Auge behalten.

Wann sollte man Holz nachlegen beim Asado?

Das Nachlegen von Holz beim Asado ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Größe des Asado Grills, der Menge an Holz, die du verwenden möchtest, und der Anzahl der Personen, die du bewirten möchtest. In den meisten Fällen sollte man alle 30 bis 60 Minuten Holz nachlegen. Wenn du Holz nachlegst, solltest du sicherstellen, dass du nur geeignetes Holz verwendest, das nicht zu viel Rauch erzeugt. 

Bei einem Asado ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Hitze und Rauch zu erhalten. Auf diese Weise erhält man einen schönen Grillgeschmack ohne zu viel Raucharoma. Idealerweise sollte man die Holzart und Menge nach Bedarf anpassen, um die gewünschte Hitze und Rauchmenge zu erreichen. Einige Holzarten, wie z.B. Eukalyptus, erzeugen mehr Rauch als andere. Außerdem sollte man das Holz nicht zu dicht an die Kohle legen, da es sonst zu viel Rauch entstehen kann. Es ist auch wichtig, das Holz vor dem Grillen zu trocknen, damit es nicht zu viel Rauch erzeugt.

Beim Asado ist es außerdem noch wichtig, dass der Grill regelmäßig gereinigt wird, so dass das Holz besser brennt. Es ist auch hilfreich, den Grill mit einem speziellen Grillbürste zu reinigen, um die schwelenden Kohlen und Holzasche zu entfernen.

 

Verschiedenen Arten von Brennholz

Es gibt verschiedene Arten von Brennholz, die für das Asado verwendet werden können. Die häufigsten sind Eukalyptus, Pappel, Ahorn, Esche, Kastanie, Birke und Buche. Gut getrocknete Eiche ist auch super, hat aber kein so schönes Brennbild wie etwa Buche. Jede Holzart hat ihre eigenen Eigenschaften, die den Geschmack und den Rauch beeinflussen, den sie erzeugt. Eukalyptus - bei uns eher selten anzutreffen - hat einen sehr starken Rauchgeschmack und ist daher perfekt für ein schnelles und heißes Grillen geeignet. Pappel und Ahorn haben einen leichteren Rauchgeschmack und sind perfekt für langsames Grillen geeignet. Esche und Kastanie haben einen milden Rauchgeschmack und sind perfekt für ein langsames und aromatisches Grillen. Birke und Buche haben einen mittelstarken Rauchgeschmack.

Die verschiedenen Holzarten können auch in Kombination verwendet werden, um einzigartige Geschmacksrichtungen zu erzeugen. Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch diverse Anbieter von Holzschnitzeln, um den Rauchgeschmack zu erzeugen. 

Mit etwas Kreativität und Erfahrung kann man eine einzigartige und leckere Grillmischung herstellen, die alle Gäste begeistert. Wie bei vielen Dingen gilt auch hier: Ausprobieren und experimentieren. 

Der 'Brasa' by Asamodo - Argentinischer Asado-Holzkohlegrill

Argentinisches Asado Fleisch online bestellen | ASAMODO – Asamodo

Accessoires für das Asado-Grillen mit dem Holzkohlegrill! – Asamodo

Back to blog

Das könnte dir auch gefallen