10 unverzichtbare Tipps für ein perfektes Asado! - Asamodo

10 unverzichtbare Tipps für ein perfektes Asado!

Tauche ein in die faszinierende Welt des Asado, einer jahrhundertealten argentinischen Grilltradition, die weit mehr ist als nur das Grillen von Fleisch. Stell dir vor, du stehst am Rande eines lodernden Feuers, das langsam glühende Holzkohle in eine verlockende Mischung aus rauchigem Aroma und knisternder Vorfreude verwandelt. Die sanfte Brise, die über die Pampa bläst, trägt den verlockenden Duft von mariniertem Fleisch zu deinen Sinnen, während sich das Lachen und die angeregten Gespräche deiner Freunde und Familie in der Luft vermischen. Willkommen zu einem Asado, bei dem kulinarische Meisterschaft auf Gemeinschaftssinn trifft und jedes zarte Stück Fleisch nicht nur ein Fest für den Gaumen ist, sondern auch für die Seele. Hier erhälst du 10 Tipps für dein unvergessliches Asado:

1. Hochwertige Fleischauswahl:

Wähle hochwertige Fleisch aus. Am besten vom Metzger deines Vertrauens. Es kommt nicht auf die Menge, sondern auf die Qualität an. Denn die Qualität des Fleisches ist entscheidend für den Geschmack. Auf unserer Webseite (Argentinisches Asado Fleisch online bestellen ) findest du schon fertig zusammengestellte Fleischpakete für dein perfektes Asado. Unser Fleisch stammt von Black Ranch und zeichnet sich durch unglaubliche Qualität, artgerechte Haltung, einem edlen Reifungsprozess, enge Qualitätskontrollen und faire Bedingungen aus.

       

2. Marinieren & Würzen:

Um den natürlichen Geschmack des Fleisches zu betonen, sollte man dieses mit der richtigen Marinade und den richtigen Gewürzen bestreichen. Welche Marinaden für welche Art Fleisch die richtigen sind und welche Gewürze typisch für ein traditionelles Asado sind könnt ihr hier nachlesen: Die besten Gewürze und Marinaden für ein perfektes Asado-Erlebnis! 

      

3. Gut getrocknetes Holz oder Holzkohle verwenden:

Verwende echte Holzkohle oder Holz, um das Feuer zu entfachen. Dies verleiht dem Fleisch einen einzigartigen Rauchgeschmack. Achte darauf, die richtige Temperatur zu erreichen, bevor du das Fleisch auflegst, sodass es nicht direkt verbrennt. Die Auswahl des richtigen Brennholzes für das Asado-Grillen  ist hier von entscheidender Bedeutung, da hierdurch unterschiedliche Aromen entstehen.

  

4. Das richtige Feuer:

Baue eine heiße Seite und eine weniger heiße Seite des Grills auf, um verschiedene Garstufen zu ermöglichen. Beim Brasa kannst du mit Hilfe der Kurbel und dem höhenverstellbaren Grillrost die Höhe des Grillrostes anpassen, um die Hitze zu kontrollieren und zu variieren. Bei unserem Cube kannst du die Glut einfach dort positionieren, wo du sie brauchst. Somit kannst du mit einem Grill alles Zubereiten und viele verschiede Temperaturen auf einmal haben, um jedem Fleisch gerecht zu werden. Das gute bei unseren Grills, du hast das Feuer immer im Blick. So kannst du mit deiner Hand über dem Feuer immer testen, ob du die richtige Temperatur an Deinem Fleisch hast. 

     

5. Langsam grillen:

Ein Asado ist eine langsame Zubereitungsmethode. Grille das Fleisch bei mittlerer bis niedriger Hitze, um es gleichmäßig zu garen und saftig zu halten. Dabei kann es vorkommen das Fleischstücke bis zu 8 Stunden gegrillt werden müssen, damit sie gut durchziehen können und eine knusprige Kruste entstehen kann. Damit man dann nicht verhungert sollte man in Etappen grillen. Beispielsweise beginnend mit den dickeren Stücken, da sie länger brauchen, um zu garen. Anschließend platziert man dünnere Stücke später auf dem Grill und kann diese dann schonmal zwischendurch essen.

6. Ruhezeit beachten:

Lass das gegrillte Fleisch nach dem Grillen für einige Minuten ruhen. Dadurch kann sich der Fleischsaft wieder verteilen und das Fleisch wird noch saftiger. Außerdem sollte man das Fleisch bevor man es grillt auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen.

7. Verschiedene Fleischsorten:

Experimentiere mit verschiedenen Fleischsorten, wie zum Beispiel Schweinefleisch, Geflügel oder Lamm, um eine vielfältige Auswahl für deine Gäste zu bieten. Außerdem findest du so deine persönlichen Favoriten heraus und kannst so dein ganz eigenes perfektes Asado entwickeln! 
   

8. Beilagen nicht vergessen:

Neben dem Fleisch sind Beilagen wie gegrilltes Gemüse, Kartoffeln oder Salate eine großartige Ergänzung. Sie bieten Abwechslung und sorgen für eine ausgewogene Mahlzeit. Hier findest du eine Einkaufliste mit allem was du für ein Asado benötigst: Schritt für Schritt: Wie man ein unvergessliches Asado veranstaltet

9. Soziale Atmosphäre schaffen:

Ein Asado ist mehr als nur eine Mahlzeit - es geht auch um Geselligkeit. Sorge für eine einladende Atmosphäre mit Musik, Gesprächen und vielleicht sogar einigen Spielen und etwas Alkohol.
    

10. Tradition wahren:

Achte darauf, einige traditionelle Elemente beizubehalten, wie das Servieren des Fleisches auf einem großen Holzbrett und das gemeinsame Essen direkt vom Grill. Das verleiht dem Asado eine authentische Note.
       
Mit diesen Tipps wirst du sicherlich ein unvergessliches Asado zubereiten können, das deine Gäste begeistern wird. Guten Appetit und viel Spaß beim Grillen!

 

Für noch mehr spannende Tipps rund um das Thema Asado nimm an unserem Asado Onlinekurs teil:

Dein Weg zum Asador! – Asamodo

Lerne und entdecke hier noch mehr über das Thema Asado:

Asamodo I Asado-Holzkohlegrill | Made in Germany

News – Asamodo

Zu unseren Grills:

Der 'Cube' by Asamodo

Der 'Brasa' by Asamodo - Argentinischer Asado-Holzkohlegrill

Back to blog

Das könnte dir auch gefallen